THE WILHELMSHAVEN REVOLT

Am 25. Januar veranstaltet der Arbeitskreis eine Lesung zum sogenannten “Spartakus-Aufstand” in Wilhelmshaven. Michael Clemens von der Partei Die Linke und Jörg Lorenz vom Verein der Verfolgten des Naziregimes/Bund der Antifaschisten werden aus den Erinnerungen von Ernst Schneider, Teilnehmer der Ereignisse vom Januar 1919, lesen. Es handelt sich dabei “um eine der wenigen Berichte über die blutige Niederschlagung der Wilhelmshavener Erhebung”, wie Joachim Tautz (Historiker) in seinem Vorwort zur Wiederherausgabe der verschollen geglaubten Broschüre.

Wer Lust hat, kann hier schon mal reinlesen. Wir freuen uns auf eine spannende Lesung und kontroverse Diskussion.

Joachim Tautz. Vorwort zu Ernst Schneiders Broschüre „Die Wilhelmshavener Revolte“

Ernst Schneider (Icarus). Die Wilhelmshavener Revolte. Ein Kapitel aus der revolutionären Bewegung in der deutschen Marine 1918/19

Beide Texte wurden uns vom ARCHIV FÜR DIE GESCHICHTE DES WIDERSTANDES UND DER ARBEIT (AGWA) und mit Genehmigung von Joachim Tautz zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ein komplettes Inhaltsverzeichnis des Archivs kann hier eingesehen werden. Gegen Vorkasse können einzelne Hefte über den Buchhandel oder direkt unter wobarchiv@gmx.de bestellt werden.

Advertisements